Blockhaus FAQ

Häufig gestellte Fragen

Nachfolgend beantworten wir Ihnen die häufigsten Fragen zum Thema Blockhaus.
Selbstverständlich stehen wir Ihnen für Fragen auch jederzeit gerne zur Verfügung.

Jetzt Kontakt aufnehmen
Finnlog Blockhaus Melia mit Holztreppe zum Obergeschoss

In Mitteleuropa herrscht die gemäßigte Klimazone. Blockbohlenwände sind ideal geeignet für den Hausbau in Deutschland, denn sie ertragen sowohl Feuchtigkeits- als auch Temperaturschwankungen. Auch regulieren sie das innere Raumklima und sorgen für eine gesundheitsfreundliche Atmosphäre im Haus. Das heißt ja, sie sind ausgesprochen gut für Ihr ökologisches Eigenheim geeignet.

Nein. Bei der Errichtung von Wohnhäusern verwenden wir 202×260 mm massive Leimholzbohlen. Sie sind perfekt für den Hausbau geeignet und verfügen über beste Dämmeigenschaften, aus diesem Grund ist keine zusätzliche Wärmedämmung nötig. Unsere Experten vom Servicecenter in Spaichingen wissen bestens, wie sie Fundament und Dach konstruieren und bauen müssen, damit Sie von dieser Wärmeeffizienz profitieren.

Wir setzt für die Wärmeisolation die sogenannte Zellulosedämmung ein. Diese wird aus Altpapier hergestellt. Papier wiederum stammt aus Holz und passt sich deshalb sehr gut an unsere Hauskonzeption an. Die Wärmedämmeigenschaften einer Zellulosedämmung sind einzigartig.

Holz lässt sich einfacher und schneller verarbeiten als Ziegel. Der Hausbau mit Holz ist deutlich unabhängiger von der Witterung. Das schlägt sich in einer schnelleren Bauzeit und besseren Planbarkeit des Bauprojektes nieder. Außerdem schätzen unsere Kunden an ihrem Blockhaus vor allem die natürliche Wohnumgebung. Auch werden bei der Produktion von Holzbaustoffen 10 mal weniger nicht-regenerierende Rohstoffe verbraucht.

Die von Finnlog vertriebenen Häuser sind teils in Finnland (tragende Holzkonstruktionen) und teils in Estland (Türen und Fenster) produziert. Aus Estland stammen auch fast alle sonstigen Baustoffe wie Dachziegel, Dämm-, und Beschichtungsstoffe sowie unsere erfahrenen Monteure.

Wir verwenden bei der Herstellung von unseren Blockbohlen sowohl Kiefern- als auch Tannenholz. Beide Holzarten liefern qualitativ hochwertige Bohlen, ohne Preisunterschiede. Aus Tanne gefertigte Blockbohlen wirken etwas heller und die Äste sind im Durchschnitt etwas kleiner. Die Kiefernbohlen dagegen haben eine dunklere Maserung und verfügen über größere, auffällige Aststellen. Bei der Wahl Ihres Hausholzes können sie sich also ganz nach Ihrem Geschmack richten.

Die normale Bohle ist aus einem Stück Holz gefertigt. Die Leimholzbohle dagegen besteht aus sechs zusammengeleimten Holzlamellen, wobei die Kernseite jeder Lamelle nach außen zeigt. Das erhöht die Stabilität, Festigkeit und Wärmeisolierung der Leimholzbohle zusätzlich. Die Leimholzbohle ist nicht anfällig für Rissbildung und Setzung, was bei normalen Bohlen der Fall ist.

Der Gesundheit und der Produktsicherheit wird in Finnland hohe Aufmerksamkeit gewidmet. Das Produktionsverfahren unserer Häuser überwacht die Finnische Staatliche Aufsichtsbehörde VTT. Somit ist die Sicherheit unserer verwendeten Baustoffe, einschließlich der Leimholzbohlen, zu 100 % gewährleistet. Dafür stehen wir mit unserem Namen.

Bei der Verarbeitung unserer Holzbauteile verwenden wir hauptsächlich durchsichtige Farben bzw. Holzlasuren. So bleibt die natürliche Maserung des Holzes erhalten. Holz mit dunkleren Farbtönen hält der UV-Strahlung länger stand. Holz mit helleren Farbtönen sollte dagegen öfter nachbehandelt werden. Bei der Erneuerung der Lasurschicht muss die Oberfläche zunächst vorgereinigt werden. Danach erfolgt das Auftragen einer einfachen Lasurschicht. Als Alternative können für die Holzoberflächen auch sogenannte deckende Farben eingesetzt werden. Deckende Farben schützen die Holzoberfläche länger. Doch die Erneuerung dieser nimmt mehr Zeit als bei Lasuren in Anspruch.

Ja, wir entwerfen und bauen gern für Sie Ihr individuelles Blockhaus. Die Baukosten werden durch Sonderprojekten nur wenig beeinflusst. Für den Baupreis ist entscheidend, wie groß und/oder komplex das geplante Blockhaus ist. Zusatzkosten entstehen jedoch durch die architektonischen Entwürfe und die Bauplanung.

Ja, unsere Häuser können sehr wohl auf bereits vorhandene Fundamente gebaut werden. Hierfür müssen nur die Projektangaben dem Fundament angepasst werden.

Vorausgesetzt, dass das Haus aus hochwertigen Baustoffen und mit Sachkenntnis gebaut worden ist, muss eine ausreichende Luftzirkulation im gesamten Haus gewährleistet werden.

Zu unseren Stärken zählt insbesondere unsere Flexibilität. Bei uns darf der Kunde die Produkte für die Innenausstattung frei auswählen. Wir passen unsere Bauprojekte ganz Ihren Bedürfnissen an und finden für jeden Bauherrn die Lösung, die am zufriedenstellendsten ist.

Über ein exakt Ihren Wünschen entsprechendes Projekt verfügen wir derzeit nicht, doch mit ein paar Änderungen an einem bestehenden Projekt lässt es sich leicht verwirklichen.

Unsere Leimholzbohlen werden aus qualitativ hochwertigem Holzmaterial hergestellt, das nur aus bestimmten Gebieten stammt, nach seiner Festigkeitsklasse vorsortiert und bereits getrocknet ist. Es ist für uns sehr schwer zu beurteilen, ob Ihre Holzbohlen den Anforderungen unserer Blockhäuser entsprechen. Einen weiteren Nachteil stellen die Holzreste dar, die beim notwendigen Zuschnitt entstehen und die wir nicht weiterverwenden können. Für den Transport des Holzes nach Finnland in unser Produktionswerk würden Ihnen außerdem erhebliche Mehrkosten entstehen. Vertrauen Sie deshalb auf unsere Expertise und wählen Sie aus unserem Sortiment von erlesenen Hölzern.

Sie erhalten von uns eine in sich stimmige Lösung, die Raum für Ihre individuelle Note lässt und nach der modernsten Technologie im Blockhausbau gebaut wird. Das versprechen wir Ihnen auch durch unsere 10jährige Garantie auf Finnlog-Blockhäuser.

Ansprechpartner

Service-Center Baden-Württemberg
Thomas Bühler
Einsteinstraße 36
78549 Spaichingen

Telefon: +49 7424 501006
Mobil: +49 172 7317206
Fax: +49 7424 501007

E-Mail: buehler@finnloghaus.de

Finnlog Vertriebsgebiet:
PLZ: 70-73, 75-78, 80-82, 86-89

Nach oben